Bahnhofstraße 6a | D-84359 Simbach am Inn | +49 8571 3653 | info@creatherm.de
LKW-Hoftrak1920-c

30 Jahre Ofenbau und Ofenselbstbau – unser Unternehmen

  • Creatherm ist ein Ofenbauer und Ofenhersteller in Simbach am Inn in Bayern, direkt gegenüber von Braunau am Inn an der Landesgrenze zu Österreich
  • Schwerpunkt ist die individuelle Gestaltung und der Bau von Kachelöfen und Kaminen
  • Creatherm ist seit 30 Jahren Ihr Ansprechpartner für Ofenbau und Ofen Selbstbau
  • Mit Erfahrung aus einigen tausend Ofenbau und Ofenselbstbau Projekten
  • ist jeder Ofenwunsch ist bei Creatherm in besten Händen

Besonderheit des Unternehmens

  • die Planung und Zusammenstellung von Ofenbausätzen für private Kunden
  • und für Firmen aus dem Bau- und Bau Nebengewerbe 

Creatherm Kachelöfen – Kamine – Herde

Wer wir sind

Creatherm – Klaus Linder Kachelofen und Luftheizungsbau
Rechtsform: Einzelfirma
Gründer und Eigentümer: Klaus Linder  
Bahnhofstraße 6a (Rückeingang der Innstraße 24)

Anlieferung und Abholung

Werkstatt Bahnhofstraße 6
84359 Simbach/Inn

Kontakt Firma
Telefon: +49 (0) 85 71 / 36 53   E-Mail: info@creatherm.de

Kontakt Privat
Telefon: +43 (0) 7729  / 20258 klaus.linder@creatherm.de

Creatherm als Handwerksbetrieb
Klaus Linder Kachelofen und Luftheizungbau (KOL)
Berechtigung zur Handwerksausübung nach § 7 b HwO im Kachelofen und Luftheizungbauerhandwerk für feste Brennstoffe
Eingetragener Handwerksbetrieb in der Handwerksrolle bei der Handwerkskammer für Niederbayern und Oberpfalz Passau
Betriebsnummer 19339 

Creatherm als Ausbildungsbetrieb
Ausbildungsberechtigung für Ofen und Luftheizungsbauer im Handwerk (KOL Handwerk) nach § 22 b Abs. 5 Handwerksordnung HwO.

Liefergebiet:
Creatherm liefert vom Firmensitz Simbach am Inn in alle Länder der EU und in die Schweiz.
Liefern nach Übersee ist auf Anfrage möglich.

Unsere Firmengeschichte

3o Jahre Ofenbau

1992

Gründung der Ofenbaufirma

Klaus Linder gründet eine Ofenbaufirma. Die Idee: Jeder handwerklich geschickte Allrounder kann einen Ofenbausatz selbst aufbauen

Ofenbauwerkstatt wird  eingerichtet.

In Simbach am Inn wird eine Ofenbauwerkstatt eingerichtet. Anfangs werden Grundöfen und Kochherde hergestellt, später auch Kombiöfen und wasserführende Öfen. Auftraggeber sind private Bauherren (und -Damen), Bauunternehmen, Fliesenleger, Lehmbauer, Heizungsbauer.

Eintrag Handwerksrolle Passau

Die Ofenbaufirma wird in die Handwerksrolle Passau als geprüfter Ofenbau-Fachbetrieb eingetragen.

Deutschland und Österreich
In den ersten Jahren beliefern wir Kunden in Deutschland und Österreich

Werkstatt Bahnhofstraße 6
Lagerhalle Kreuzberger Weg

1993

Logo und neuer Name für Firma und Produkt: Creatherm. Das  Self-Set-System
Firma und Produkt bekommen einen neuen Namen. Das Creatherm self-set-system wird etabliert und Creatherm Kachelöfen und Kamine wird als Marke beim Patentamt München eingetragen. Eigene Prospekte werden gedruckt. Auf Messen in D und A, wird das System vorgestellt und sehr gut verkauft. Das System wird schnell erfolgreich. Kunden schätzen den Ofen Selbstbau. Nicht nur Zuhause, sondern auch im Ferienhaus in den Bergen oder am Meer bauen sich Kunden einen Creatherm Kachelofen oder Kamin Bausatz ein.  

1994

Manuela Metz stößt dazu, unterstützt Beratung, Verkauf und Ofenplaner –  und „sie übernimmt das Regiment“.   Klaus und Manuela gründen eine Famile.     

Manuela Linder Staatlich geprüfte Keramik Modelleurin, Dipl.Industrie Designerin (FH), Geschäftsleitung, Administration,

„Das „Backoffice“ wie man heute auf Deutsch sagen würde, ist mein Reich. Im Hintergrund gibt es für mich jede Menge zu tun, damit die Ofenbau Profis sich auf Ihre Arbeit konzentrieren können. Ich kümmere mich um die Administration. Und unter uns gesagt: Wenn den Designern manchmal die Ideen ausgehen, beim Entwerfen (oder beim Texten 🙂 )helfe ich ihnen auf die Sprünge mit einem Füllhorn an Anregungen – oder mit Kaffee und frisch gemachtem Apfelstrudel. Informieren Sie sich über unsere Produkte und lassen Sie sich ausführlich beraten. Vielleicht finden Sie genau das was Sie suchen und können dann wie viele vor Ihnen bestätigen: Einen Ofen selbst bauen ist eine tolle Erfahrung und spart eine Menge Geld.“

Herzlichst Ihre

Manuela Linder

1994

Schweiz und Lichtenstein
Erste Öfen in die Schweiz und nach Lichtenstein.

1995

CAD in der Ofenbranche
Klaus Linder führt als einer der ersten Ofenbauer das Konstruieren und Visualisieren mit CAD Programmen ein. Was heute Standard ist, war damals in der Branche unbekannt: Mit CAD wurde es möglich, Räume und Kachelöfen einem Foto ähnlich zu visualisieren.
Nicht nur das: Mit CAD kann das Innere eines Ofens dreidimensional so plastisch dargestellt werden, daß selbst komplexe Ofenprojekte im Selbstbau möglich sind. Man sieht den Ofen und alle Baugruppen noch bevor der erste Stein bewegt wird.  

„1995 im Ofenbau mit CAD zu arbeiten war ein Novum. Windows 95 war gerade neu auf den Markt gekommen und machte es möglich auf normalen PC´s mit vertretbarem Kostenaufwand dreidimensional zu planen und zu visualieren. Bis dahin war das nur in der Industrie bekannt.“

Raimund, Leiter Bausatzproduktion am CAD System 1995

 

1996

Kachelofenberechnung mit Computerprogramm

Creatherm führt als einer der ersten Ofenbauunternehmen in Deutschland das Kachelofen Berechnungsprogramm des Österreichischen Kachelofenverbandes ein.  
Mit dem Programm wird Brennraumgeometrie und Zugverlauf eines Grundofens berechnet, so daß ein Wirkungsgrad bis zu 90% nachgewiesen und gebaut werden kann. 

1998

Eintritt in die Hagos e.G Einkaufsgenossenschaft der Ofenbauer
Erweiterung des Sortiments auf alle Ofenbau Produkte. Alles Material und das Zubehör, was wir für den Ofenbau und die Ofenherstellung der Ofenbausätze brauchen, kommt im wöchentlichen Tourenverkehr per Lastwagen zu uns.  Unseren Kunden stehen stehen 11 Hagos Niederlassungen in Deutschland und 3 Niederlassungen in Östereich zum Abholen von Ofeneinsätzen und Zubehör zur Verfügung.

„Creatherm ist seit Jahrzehnten zuverlässiger Stammkunde.  Die HAGOS beliefert Creatherm mit allen Komponenten für den Ofenbau: Rohware für Speicheröfen, Ofeneinsätze, Kamineinsätze und das ganze Ofenbauzubehör. Das Meiste ist lagernd und schnell verfügbar. Alles andere beschaffen wir kurzfristig. Ein Vorteil, der Creatherm Kunden zugute kommt und Selbstbauer besonders schätzen.“ 

Hagos e.G.

2000

Norwegen, Frankreich, Belgien, Italien
Wir liefern Öfen nach Norwegen, Frankeich, Italien. Belgien. Das Creatherm Selbstbausystem wird gern im Zweitwohnsitz eingebaut. Wer zuhause einen Creatherm Ofen hat, will ihn auch im Ferienhaus. Da trifft es sich gut, daß man Creatherm Ofenbausätze in der ganzen Welt verschicken kann.   

2002

10 Jähriges Jubiläum. 
Das zehnjährige Jubiläum steht an. Zehn Jahre Erfahrung im Ofenbau.

2003

2006 Einführung von Haprof und Eukam – Querschnittsbemessung
Creatherm führt neben dem österreichischen Berechnungsprogramm, noch das deutsche Programm Haprof ein. In Deutschland wird damit der Funktionsnachweis für den Schornsteins erstellt nach DIN EN 13384-1 und -2.

2004

Wasserführende Grundöfen mit Toby Absorber
Creatherm nimmt Toby Absorber ins Sortiment und fertigt Grundofenbausätze zum Anschluss an die Zentralheizung. Ein Wassermantel um den Ofen nimmt die Ofenwärme auf und das erwärmte Wasser heizt die entfernten Räume über Fussboden und Wandheizung. Damit ist es auch im Passivhaus möglich, einen Grundofen einzubauen ohne die Räume zu überwärmen und das ganze Haus mit einem Ofen zu beheizen.

„Unsere Grundöfen heizen Niedrigenergie und Passivhäuser ganz allein. Die Absorber zwischen Ofenkern und Ummauerung „kühlen“ die Ofenwände. Das Warmwasser in den Pufferspeicher geleitet. Damit  erreicht die Ofenwärme das ganze Haus“

Klaus Linder

2005

Erste Web Seite  
Die erste Creatherm Web Seite wird erstellt. Was heute normal ist, war damals ein Novum. Creatherm ist früh mit eigener Seite im WWW dabei. Die kostenintensive Messetätigkeit läuft aus. Die Webseite wird von vornherein so zeitlos gestaltet, daß sie bis 2022 nahezu unverändert verwendet werden kann. Ein Dank an unseren langjährigen Werbedesigner Klaus Mertensacker: “ Long Life Design, also lange Nutzbarkeit und Nachhaltigkeit von Produkten ist bei Creatherm Programm.“    Klaus Mertensacker

2006

Der zweitausendste Ofenbausatz wird ausgeliefert. Die meisten Kunden kommen auf Empfehlung durch Familienmitglieder und Arbeitskollegen. Wer einen Creatherm Ofen gebaut hat, sagt es gerne weiter.

2006

Einführung des Werksverkaufs
Neben dem Verkauf über Aussendienst und Wiederverarbeiter können Creatherm Produkte nun auch direkt ab Werk bestellt werden.

2010

Abgasgrenzwerte in Deutschland
Deutschland führt Abgasgrenzwerte ein. Die Bundesimmissionsschutzverordnung (BimschV-1) tritt in Kraft. Creatherm Produkte erfüllen alle Abgasgrenzwerte. Die Abnahme durch den Schornsteinfeger ist damit reine Formsache.  

2012

Jubiläum 20 Jahre Ofenbau
Wir begehen das zwanzigjährige Jubiläum. Zwanzig Jahre Erfahrung im Ofenbau mit den unterschiedlichsten Ofentypen und Kunden in ganz Europa. Das macht uns wirklich Stolz – und so leicht auch keiner nach. 

2014

Typgeprüfte Brennräume
Creatherm führt typgeprüfte Grundofenbrennräume ein mit Zulassung beim DiBt (Deutsches Institut für Bautechnik). Die Abnahme durch die Kaminkehrenden ist damit reine Papiersache.

2015


Am 1.1. 2015 tritt die zweite Stufe der Bundesimmissionsschutzverordnung (BimschV-II) in Kraft. Deutschland führt nun auch, wie Österreich und die Schweiz bereits 1996, Wirkungsgradgrenzwerte ein. Creatherm Produkte erfüllen, wie in Österreich und der Schweiz seit 1996, auch die Wirkungsgradvorgaben in Deutschland und allen anderen Europäischen Ländern.   

2016


Hochwasser am Firmensitz in Simbach am Inn
Bei einem verheerenden Hochwasser im Juni 2016 wird die creatherm Lagerhalle samt Inhalt fünf Meter hoch überflutet und Gebäudes samt Inhalt zerstört. Der Zufall will, dass die Ofenbau Werkstatt etwas höher liegt und unversehrt bleibt. Nach kurzer Unterbrechung geht die Produktion unverändert weiter. Danke allen Helfern, aus Nah und Fern, die das möglich gemacht haben.

2020

Corona – Persönliche Beratungstermine sind lange Zeit nicht möglich. Wir setzen auf Beratung über Videotelefonie.

2021

Bewährte Lieferketten reißen weltweit ab. Es kommt zu langen Lieferzeiten und nie gekannten Preissteigerungen. Wir stocken unseren Lagerbestand auf und bestellen auf Vorrat. So können wir trotz unerwarteter Hürden den Betrieb zuverlässig weiter führen.

2022

Jubiläum 30 Jahre 

2023

Als Kind lag ich gerne am warmen Ofen meines Großvaters. Einmal am Tag wurde eingeheizt und dauf gekocht. Der Ofen wärmte ganz leise und still die ganze Stube. Das Knistern im Ofen war für mich als Kind der Herzschlag des alten Hauses.

Später verschlug es mich in die Großstadt. Ich studierte Industrie-Design und arbeitete als Designer.  Nach 10 Jahren ging ich zurück, wollte ein Jahr lang nichts tun.

Doch daraus ist nichts geworden. Ich habe einen Ofen gebaut wie ihn mein Großvater hatte. Das machte mir solche Freude, daß ich es kurzerhand zu meinem Beruf machte.  Ich gewann erfahrene Ofenbauer und gründete 1992 die Ofenbaufirma creatherm. 

Was als zweites Standbein gedacht war, ist mein Leben geworden. Heute schauen wir auf mehr als 30 Jahre Ofenbau zurück. Als Unternehmen und als Familie. In der langen Zeit ist eine Menge Erfahrung in der Planung und Umsetzung unterschiedlichster Ofenanlagen zusammen gekommen.

Dieses „gewusst wie“, aus tausenden Ofenprojekten i ganz Europa, steckt heute in jedem einzelnen Ofenbausatz der unsere Werkstatt verlässt.

Mit dem handwerklichen Geschick unserer Kunden und dem Know-How unserer Ofenbauprofis wird jedes Ofen-Selbstbau Projekt ein Erfolg.  Das ist unser Anspruch und Ansporn seit 30 Jahren. Lassen Sie sich alles in Ruhe erklären. Sie werden sehen wie einfach die Dinge sein können.

Danke Großvater. “

Herzlichst Ihr Klaus Linder