Suche

Wo soll der Ofen stehen?

Strukturierung des Raumes durch geschickte Ofenplatzierung

Bereits bei der Planung des Hauses sollten Sie festlegen, wo der Ofen stehen wird.


Gerne helfen wir Ihnen bei der Suche nach dem optimalen Platz:
Wie sind die Raumfunktionen, wo stehen die Möbel, wohin kommt die Unterhaltungselektronik, Fernsehgerät, Beamer usw.. Wie verlaufen die Verkehrswege, die Blickachsen, das Tageslicht. Das sind die Fragen, die wir stellen.


Unseren professionellen Planern liegt die sinnvolle Raumaufteilung und kluge Platzierung des Ofens besonders am Herzen.


Dazu unser wichtigster Tipp: Geben Sie dem Ofen (und natürlich dem Schornstein!) einen zentralen Platz in Ihrem Haus und damit in Ihrem Leben. Er darf ruhig im Mittelpunkt stehen. Dann kann der Ofen seine Arbeit am besten verrichten und Ihre Familie mit viel Strahlungswärme versorgen.


Ein creatherm Ofen ist nicht nur ein Heizgerät, er ist Teil der Architektur.


Er kann ein Raumteiler sein, der die Räume strukturiert. Ein Sideboard auf dem, oder an dem Sie liegen können. Eine schlanke Säule. Eine Treppe ins Obergeschoss oder, oder, oder.


Die Heiztür kann im Wohnraum sein, der Sitzgruppe zugewendet. Oder im Flur oder im Keller. Was immer Sie wünschen. Für jede Raumsituation gibt es eine perfekte Lösung.


Gemeinsam finden wir sie.

Ofenplatzierung: klicken Sie bitte auf die oben stehende Grafik. In der vergrößerten Darstellung fahren Sie dann mit der Maus über die roten Platzierungspunkte  -  und Sie erhalten die möglichen Lösungen.

Heizen von außen:

Strahlungswärme in mehrere Räume

Wenn wir Strahlungswärme in mehrere Räume verteilen wollen, setzen wir den Ofen mitten in die Wand. So hat jeder Raum ein Stück warme Ofenwand und bekommt einen Anteil der Ofenwärme.

Warmluft in mehrere Räume oder Ebenen

Warmluftöfen stellen wir an oder in die Wand zum Treppenhaus oder einen anderen großen Raum. Durch Luftgitter geht die Wärme in alle Räume. Der Ofen kann auch im Keller stehen und von dort aus das ganze Haus mit Konvektion versorgen. 

Schlanker Ofen als Raumteiler verbindet zwei Wohnebenen

Premio mit doppeltem Zugsystem. In der Mitte der Brennraum, links und Rechts beheizte Ofenwand. Zentral im Raum positioniert.

Geschwungener Ofen als "Insel" mit gemütlicher Sitzbank. Die Heiztüre ist zur Sitzgruppe hin ausgerichtet.

  

Mit Kochherd

Wieder sehr beliebt. Kachelofen mit Kochherd als Raumteiler zwischen Wohnraum und Küche. Der Kochherd kann wahlweise für sich allein als zweite unabhängige Heizstelle eingebaut werden, oder als Durchheizofen zum Beheizen des angrenzenden Kachelofens.

An gerader Wand

Der Ofen steht entlang einer geraden Wand. Das ist eine gute Allroundlösung für jede Art von Kachelofen oder Kamin.

Als Raumteiler

Als Raumteiler kann der Ofen am meisten Strahlungswärme spenden und am besten wirken. Der Ofen kann zwei Heiztüren haben, die genau auf die Sitzgruppen hin ausgerichtet werden (nicht bei allen Techniken).

Im Eck

In der Ecke strahlt der Ofen nach zwei Seiten Wärme ab.

An gerader Wand

Der Ofen steht entlang einer geraden Wand. Das ist eine gute Allroundlösung für jede Art von Kachelofen oder Kamin.

Am Eck

Das ist ein sehr guter Platz. Die Wärme strahlt nach allen Seiten ab.

Mit Treppe

Der Ofen kann unter der Treppe stehen oder selbst die Treppe sein. Eine gute Lösung um Platz zu sparen.